Shopping cart

Ihr Warenkorb ist leer
21 October 2013

Jaquet Droz enthüllt ein neues Mondphasenschauspiel, die PERPETUAL CALENDAR ÉCLIPSE

Als Meisterwerk der Uhrmacherkunst und der Poesie zählt das Ursprungsmodell The Éclipse zu den legendärsten Zeitmessern der Marke. In dem neuen Modell Perpetual Calendar Éclipse haben die Kunsthandwerker aus La Chaux-de-Fonds nun die Mondphase – eine Komplikation, die auf dem Zifferblatt den Zyklus des Mondes darstellt – mit dem Ewigen Kalender vereint. Diese bis ins kleinste Detail perfekt ausgearbeitete Kombination haucht beiden Komplikationen, die ganz im Zeichen der Eleganz stehen, frischen Wind ein.

Die beiden Lancine-Zeiger, die über dem schwarzen oder elfenbeinfarbenen Zifferblatt kreisen, bilden einen zauberhaften Kontrast zu den Windungen der beiden Serpentin-Zeiger, an deren Spitze jeweils ein Halbmond prangt. Das Datum erstreckt sich auf beide Seiten des Zifferblatts: Auf der rechten Seite wird der jeweilige Tag im Monat angezeigt und auf der linken Seite der Wochentag. Bei 12 Uhr zeigt ein Zähler mit einem einzigen Zeiger aus der Mitte den Monat an; er umringt eine diskrete Zifferblattöffnung für die Schaltjahresanzeige. Bei 6 Uhr gibt eine Blende aus schwarzem oder elfenbeinfarbenem Onyx den Blick auf den Mond frei: Wie beim Naturschauspiel am Nachthimmel – der hier in Anlehnung an die Glückszahl von Jaquet Droz über acht Sterne verfügt – zeigt bzw. verbirgt der Mond auch hier sein Gesicht bis zur vollständigen Mondfinsternis (Eklipse).

Die Perpetual Calendar Éclipse verblüfft durch ihr modernes Design und die zeitgenössisch anmutende Kalenderanzeige. Der perfekt ausgewogene Kontrast zwischen dem leuchtenden Strahlen der Zeiger aus Roségold, des Mondes und der Sterne gegenüber dem Zifferblatt schenkt dieser außergewöhnlichen Uhr ein kostbares Antlitz. Dieser edle Zeitmesser ist auch mit einem schwarzen Lederarmband erhältlich

Nachrichten

Die Jaquet-Droz-News lesen