25 September 2015

PETITE HEURE MINUTE MOSAIC ELEPHANT

  • JAQUET DROZ PETITE HEURE MINUTE MOSAIC ELEPHANT J005033280 AMBIENCE

Ein Elefant, das Symbol für Kraft und Weisheit, vor einer Landschaft aus Reisfeldern: Diese Darstellung ist auf dem Zifferblatt der neuen Petite Heure Minute zu sehen, das Jaquet Droz bevorzugt als „Leinwand“ für den künstlerischen und innovativen Ausdruck nutzt. Die Uhr ist Teil der Ateliers d'Art Kollektion. Sie verblüfft als technische Herausforderung, entführt in ferne Gefilde und besticht als zauberhafter Ziergegenstand. Für ihre Umsetzung griffen die Handwerker der Marke mit den zwei Sternen auf eine historische asiatische Technik zurück: das Mosaik aus Eierschalen.

JAQUET DROZ PETITE HEURE MINUTE MOSAIC ELEPHANT J005033280 FRONT BACK

Dieses verblüffende handwerkliche Savoir-faire wurde bei einer Reise nach Vietnam wiederentdeckt, wo Enteneierschalen für die Anfertigung einzigartiger Mosaiken verwendet werden. Bis heute fand diese Technik keine Anwendung in der Uhrmacherkunst. Diese Premiere stellte die Handwerker von Jaquet Droz vor eine große Herausforderung: Die Miniaturisierung des Mosaiks, um es den Maßen eines historischen Uhrenmodells – der Petite Heure Minute – anzupassen, die hier einen Durchmesser von 43 mm besitzt. Mit größter Sorgfalt und Vorsicht verarbeiteten die Handwerker Wachteleierschalen, um das Motiv dieser höchst kostbaren Uhr umzusetzen. Die unglaublich empfindlichen, winzigen Eierschalenstückchen werden von Hand je nach Farbe, Form und Reinheit ausgesucht. Anschließend werden über 2000 von ihnen nacheinander je nach Rundung und Schattierung wiederum von Hand auf einem Zifferblatt aus Rotgold befestigt.

JAQUET DROZ PETITE HEURE MINUTE MOSAIC ELEPHANT J005033280 STORY

Um dem Mosaik Glanz zu verleihen, wird es abschließend mit transparentem Lack überzogen. So wirkt es nicht nur perfekt einheitlich, sondern verblüfft ebenfalls durch eine optische Tiefenwirkung. Etwa 200 Arbeitsstunden sind erforderlich, um den Dekor der Petite Heure Minute Mosaic Elephant in ein atemberaubendes Bild zu verwandeln. Unterstrichen wird seine Schönheit vom schwarzen Onyx des Stunden-Minuten-Zifferblatts und dem üppigen Rotgoldglanz der Lünette. Das Motiv wird ebenfalls auf der Rückseite der Uhr aufgegriffen. Hier ziert es als Gravur die Schwungmasse aus 22 Karat Rotgold, die das Automatikwerk mit doppeltem Federhaus dieser auf acht Exemplare limitierten Uhr antreibt. Eine atemberaubende Uhr, die nicht nur von der kreativen Schaffenskraft und dem Interesse an anderen Kulturen von Jaquet Droz zeugt, sondern auch vom hohen Anspruch seiner Ateliers d'Art.